INPP (Institut für Neurophysiologische Psychologie) bietet ein Förderungsprogramm

  • für Kinder mit
    • Ängsten, Überempfindlichkeit, Aggressionen
    • Lernproblemen oder Lernstörungen (LRS, Legasthenie, Dyskalkulie...)
    • Verhaltensauffälligkeiten, auch ADS oder ADHS
    • Ungeschicklichkeit
    • Wahrnehmungsstörungen
    • motorischer oder sprachlicher Entwicklungsverzögerung
    • Konzentrationsstörungen
  • für Erwachsene, die unter Angststörungen oder Phobien leiden.